Mobbing 

Die Würde des Menschen ist antastbar - bis wir es ändern

Warum?

Um es gleich vorweg zu sagen: Es gibt keinen Grund, der Mobbing rechtfertigt. Du hast keine Schuld. 

Es wird leider zunehmend "modern", die Opfer zu beschuldigen (Victim-Blaming). Das Vergewaltigungsopfer hat sich falsch gekleidet, war zu offen, zu vertrauensselig, hat keine Armlänge Abstand gehalten oder was sonst noch an absurden Beschuldigungen oder unterschwelligen Schuldzuweisungen kursiert. Das Einbruchsopfer hat nicht genug investiert, um seine Wohnung oder sein Haus zu einer Festung auszubauen, war also zu leichtsinnig oder was auch immer. Auch bei Mobbing ist es üblich, die Betroffenen zu beschuldigen. Klar. Es ist ja auch leichter und so viel bequemer, einer einzelnen Person die Schuld zuzuschieben als ein asoziales Kollektiv dazu zu bewegen, sich anständig zu verhalten. Schwache Vorgesetzte, Aufsichtsbehörden etc. wählen den "einfachen" Weg. Das Mobbingopfer muss weg. Dann ist Ruhe - bis das perverse Kollektiv das nächste Opfer im Visier hat. 

Die von Mobbing betroffene Person bildet sich alles nur ein (egal, wie gut dokumentiert die Fälle sind), heißt es dann gern. Sie sieht die Dinge einfach zu eng, ist aber auch schwierig (weil sie ihre Rechte gewahrt wissen möchte, sich gegen Unrecht wehrt und Respekt erwartet) usw. 

Nein. So ist es nicht. Schuld tragen nicht die Betroffenen sondern die Täter. Diese waren sicher auch zuvor Opfer im Leben aber das ist ein anderes Thema. Es berechtigt sie nicht dazu, zu Tätern zu werden. 

Wenn Du betroffen bist mach Dir klar: Du trägst keine Schuld. 

Mobbing ist immer auch Diskriminierung. Mobbing trifft Menschen, die irgendwie anders sind als das mobbende Umfeld. Im Öffentlichen Dienst sind es z. B. gern Menschen, die besonders engagiert, tüchtig, sorgfältig und ordentlich arbeiten. Im Gesundheitswesen trifft es nicht selten diejenigen, die aus tiefstem Herzen das Beste für die Menschen wollen und sich z.B. mehr Zeit nehmen für die ihnen anvertrauten Menschen als das auf Wirtschaftlichkeit statt Menschlichkeit ausgerichtete System einkalkuliert hat. Auch treiben mitunter Narzissten ihr Unwesen in solchen Strukturen, die ihre "Nahrung" daraus ziehen, andere abzuwerten um sich selbst aufzuwerten. Sie saugen emphatische Menschen aus wie Vampire und sind sehr gut darin, ihr Umfeld zu täuschen. Angst, Neid, Missgunst, Gier sind weitere Gründe, die Mobbing Vorschub leisten. 

Häufig trifft es auch Menschen, die von außen kommen und/oder als Quereinsteiger. 

Wer von außen sauber in ein schmutziges System kommt und dort sauber bleibt wird als Gefahr wahrgenommen. Was macht man mit Gefahren? Eliminieren. 

Es ist stets ein krankes System mit schwachen Führungspersonen in welchem Mobbing wächst und gedeiht.